Katzenklappe und Katzengewebe bei einer Insektenschutz Pendeltüre ohne Sprosse

Insektenschutz-Pendeltüre ohne Sprosse

Mit einem Foto können Unsicherheiten beseitigt werden und Fragen beantworten sich wie von selbst – ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

Pendeltüre ohne Sprosse mit Katzenklappe

Pendeltüre ohne Sprosse im Blickfeld mit Katzenklappe

Das Foto links zeigt eine einflügelige NEHER Insektenschutz-Pendeltüre von innen an einer zweiflügeligen Holz-Terrasentüre.  Die Pendeltüre ist mit Katzengewebe und Katzenklappe ausgestattet und ohne Sprosse im Blickfeld. Unten auf dieser Seite finden Sie in einer Galerie weitere Fotos dieser Türe.

Die Kunden sahen sich in folgender Entscheidungssituation:

Griffsprosse mit 71 mm Höhe

Griffsprosse mit 71 mm Höhe zwar bedienungsfreundlich aber prominent sichtbar auf Höhe des Türgriffs. Unter dieser Sprosse wäre Katzengewebe und oberhalb Transpatec-Gewebe verwendet worden. Somit läge diese Sprosse und der Gewebewechsel immer im Blickfeld mitten zwischen den Sprossen der Terrassentüre. Erschwerend kommt dazu:
1. unsymmetrisch, denn wir haben ja eine einflügelige Pendeltüre in einer zweiflügeligen Terrassentüre.
2. in sepiabraun, einer dunklen und somit von innen sehr prominenten Farbe.

Gewebeteilende Sprosse mit 31 mm Höhe

Schmale gewebeteilende Sprosse mit 31 mm Höhe auf der Höhe der unteren Sprosse der Terrassentüre. Diese Sprosse wäre je nach Perspektive von innen betrachtet relativ unauffällig und kaum sichtbar. Dann wäre unter dieser Sprosse Katzengewebe und oberhalb Transpatec-Gewebe verwendet worden. Die Ansicht von außen allerdings wäre wegen der auch vorhandenen Katzenklappe gewöhnungsbedürftig: Zwei gewebeteilende Sprossen würden knapp übereinander verbaut werden. Man muss auch sagen, dass für Katzen, die gerne hoch klettern, die niedrige Sprosse mit 31mm Höhe kein echtes Hindernis darstellt. Das darüber liegende Transpatec-Gewebe wäre nicht wirklich sicher, je nach Katze.

Ohne zusätzliche Sprossen

Die Machbarkeit der dritten und schließlich gewählten Möglichkeit mussten wir im Vorfeld mit Neher klären: Auf alle zusätzlichen Sprossen verzichten und die Sprosse über der Katzenklappe auch für die Verstrebung der Türe verwenden, damit diese langfristig auch rechtwinklig bleibt. Die Statik einer Insektenschutz-Pendeltüre erfordert jedoch nicht nur diese Verstrebung durch eine Sprosse, sondern auch auch eine bestimmte Sprossen-Mindesthöhe, damit das Insektenschutz-Gewebe beim Aufspannen den Rahmen nicht nach innen zieht und somit verbiegt. Die Sprosse der Katzenklappe liegt dafür zu tief und es wäre früher nicht realisierbar gewesen. Da jedoch mittlerweile Geräte entwickelt wurden, die eine Vorspannung der Rahmenprofile ermöglichen, konnte uns Neher bestätigen, dass diese Türe sicher hergestellt werden kann.

So war es dann eine einfache Wahl, die sicher und schnell getroffen werden konnte. Es wurde katzensicheres Gewebe über die ganze Türe eingebaut, was insgesamt unauffälliger ist als alle anderen beschriebenen Varianten. Zur sicheren Bedienung der Tür haben wir zwei unauffällige Griffschalen auf Wunschhöhe angebracht.

Ein Wort zur Farbwahl

Es ist bei Holztüren und Fenstern immer wieder festzustellen, dass die Farbe des Holzes starke Unterschiede aufweist: mehr oder weniger Regen und Sonne verändern das Holz enorm. Auf den Fotos sehen Sie gut wie die Farben des Holzes spielen. Oben heller, unten stärker verwittert und dunkler. Mit der Standardfarbe Sepiabraun haben wir hier m.E. eine gute Entscheidung getroffen. Ein etwas rötlicherer Braunton, etwa kastanienbraun, wäre auch gut möglich gewesen. Allerdings verursachen Sonderfarben Zusatzkosten. Trotzdem passt dann die Farbe nicht überall, lediglich der Farbton wäre etwas wärmer gewesen. Das darf dann jeder für sich entscheiden.

Insektenschutz nach Maß

Wir montieren Ihren Insektenschutz im Münchner Umland. Insektenschutz für „Ihr ganzes Haus“ in ganz Bayern, sehr oft im Allgäu, in Schwaben, Mittelfranken, Niederbayern, Oberbayern und in der Oberpfalz etwa 30-40 Kilometer ab:

A3 Nürnberg – Regensburg
A8 München – Augsburg – Ulm
A8 München – Holzkirchen – Rosenheim
A9 München – Ingolstadt – Nürnberg
A92 München – Freising – Landshut
A93 Holledau – Regensburg
A95 München – Penzberg – Garmisch
A96 München – Memmingen – Lindau
A99 München und Landkreis München
B2 München-FFB-Augsburg-Donauwörth
B2 Garmisch-Murnau-Weilheim-STA-München
B12 Isny-Kempten-MOD-Kaufbeuren-Buchloe
B17 Schongau-Landsberg-Augsburg
und alle weiteren Bundesstraßen in der Region.

Schutzgewebe vor Umwelteinflüssen

Gewebearten für alle Anforderungen

  • Insektenschutz: Fiberglas oder Transpatec.
  • Pollenschutz.
  • Katzensicherung, reißfeste Gewebe
  • Schutz vor Elektrosmog (E-Smog).
  • Schutz vor Nagetieren, Edelstahlgewebe.
  • Edelstahlgewebe: Gastro und Lebensmittel.
  • Gewebe für Lichschachtabdeckungen.